bild_seminare_konferenzen_final

Logo-Pramag-Gewalt-gegen-Kinder

Schwere Gewalt gegen Kinder  
– Risiken erkennen, einschätzen, entschärfen

Nächster Termin:  12. - 13.03.2018 in Frankfurt am Main

 

  Demnächst hier zum Anmeldeformular für das Seminar

 

 

Dieses Seminar kann auch als Inhouse-Veranstaltung bei Ihnen vor Ort gebucht werden. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Angebot ...zum Kontaktformular

 

Inhalte

 

Inhaltsbeschreibung

Gewalt gegen Kinder im häuslichen Umfeld ist ein heterogenes Phänomen. Das Kontinuum der Gewalt reicht von Vernachlässigung, psychischer Gewalt bis hin zur schweren körperlichen Gewalt. Am Endpunkt eines kritischen Entwicklungsweges steht die Tötung des eigenen Kindes.

Oft sind unter dem Begriff „Tötungsdelikte an Kindern“ verschiedene Tatformen  zusammengefasst. Diese unterscheiden sich hinsichtlich der Täter, der handlungsführenden Motive sowie der Handlung selbst, die zum Tod des Kindes führt. Grundsätzlich sind die verschiedenen Erscheinungsbilder dieses Delikts deutlich voneinander differenzierbar. In jeder dieser Gruppen existieren spezifische Dynamiken, die hin zu der Tötung des Kindes führen. Somit können charakteristische Warnsignale identifiziert werden und nehmen eine bedeutende Rolle für die Prävention ein.

Dieses Seminar fokussiert auf der frühzeitigen Erkennung von kritischen Entwicklungen im häuslichen Umfeld eines Kindes und dem entsprechenden Fallmanagement. Die unterschiedlichen Gewaltformen sowie die Auswirkungen von Gewalt auf die Kinder werden genau betrachtet. Auch das Thema Intimpartnergewalt wird nicht vernachlässigt, wobei hier die Einschätzung der Gefährdung des Kindes im Vordergrund steht.

Das Ziel dieses Seminars ist es, den Teilnehmern ein fundiertes Hintergrundwissen über das Thema Tötungsdelikte an Kindern zu vermitteln. Unterschiedliche Dynamiken, die zur Tötung eines Kindes hinführen, werden vorgestellt und diskutiert. Anhand realer Fallbeispiele lernen die Teilnehmer spezifische Risikosignale zu erkennen und handlungsleitende Strategien für die Prävention werden gemeinsam erarbeitet.

  • Erklärungsmodelle für schwere Gewalt gegen Kinder
  • Auswirkungen von Gewalt auf Kinder
  • Bindungsmuster bei den Tätern
  • Tatmotive und Erscheinungsformen von Tötungsdelikten
  • Tatdynamiken
  • Psychologie der Eltern, die ihre Kinder töten
  • Kinder als weitere Opfer bei Tötungsdelikten gegen die Intimpartnerin
  • Warnsignale bei Infantizid und Filizid
  • Fallanalysen
  • Erarbeitung von Präventionsstrategien

Referenzen

 

Referenzen

Um ganzheitlich zu arbeiten und Gewalt an Kindern zu verhindern, brauchen wir Netzwerke.“ Kompetent und sicher führte Frau Glaz-Ocik in eine schwere Thematik ein, sensibilisierte für Gefährdungen und wies Handlungsstrategien für ein angemessenes Fall- und Bedrohungsmanagement auf.
(Evang. Jugendwerk in Württemberg/CVJM-Landesverband Württemberg)

 

Die Kompetenz der Referentin, ihre Offenheit gegenüber Beiträgen aus der Gruppe, die Vermittlung verschiedener Untersuchungen: Ausgezeichneter Praxisbezug"

(A. Milly Stanislawski, Gerichtspsychologische Praxis, Saarbrücken)

 

Gute Balance zwischen Theorie und Praxis, praktische Arbeit an Fallbeispielen, Einbezug der Teilnehmer."

(N.N.)

 

„Gut gefallen hat mir die Referentin mit sehr viel Fachwissen und Kompetenz sowie das Eingehen auf spezielle Wünsche und Fragen. Die Aufbereitung der Themen/ Unterlagen/ Präsentationsformen und die lockere angenehme Atmosphäre".

(N.N.)

 

"Der Ablauf des Seminars mit den Pausen war ideal. Das Thema wurde sehr interessant presentiert, Theorien & Modelle wurden immer mit Beispielen aus der Praxis verdeutlicht. So wurde es nie langweilig. Gut gefallen hat mir der sehr offene und freundliche Umgang in der Gruppe".

(N.N.)

 

„Gut gefallen hat mir die wissenschaftliche Orientierung des Semiars an den aktuellen Studien".

(N.N.)

 

Anmeldung/Preise

 

Teilnahmegebühren

inkl. MwSt., Mittagessen, Seminarunterlagen und Kaffeepause

Seminargebühr: 445,00 EUR (Einzelbuchung)

Sonderpreis nur bei Buchung des Gesamtpaketes Präventionsmanager: 395,00 EUR

(Seminarkennziffer S240356)

 

Nächster Termin:  12. - 13.03.2018 in Frankfurt am Main

 

 pfeil_pdf_klein  Demnächst hier zum Anmeldeformular für das Seminar

 

 

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere geänderten Anmeldebedingungen! Sie können sich per E-Mail, Fax oder postalisch bei uns verbindlich anmelden. Danach erhalten Sie von uns per E-Mail eine Bestätigung Ihrer Anmeldung sowie eine Rechnung. Den Sonderpreis erhalten Sie nur bei Buchung des gesamten Fortbildungspaketes zum Präventionsmanager (Gesamtrechnung vor Beginn der Fortbildung).

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Anspruch auf einen Teilnehmerplatz erst nach Eingang der vollen Teilnahmegebühr des jeweils fälligen Tarifs besteht. Das Seminar findet ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen statt.

 

Aufgrund des hohen Verwaltungsaufwandes ist es uns leider nicht möglich Bildungsschecks oder Prämiengutscheine anzunehmen. Zusätzlich auch, weil der vollständige Betrag der Teilnahmegebühren frühestens ein halbes Jahr nach der Fortbildung bei uns eingeht. Unsere Seminargebühren versuchen wir stets für unsere Teilnehmer so kostengünstig wie möglich anzubieten. Wir bitten daher um Verständnis.

 

Rücktrittsbedingungen

Bei Stornierungen ab drei Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir die Hälfte der Teilnahmegebühren für den Verwaltungsaufwand. Bei Stornierungen ab einer Woche vor der Veranstaltung berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich immer gestellt werden.


Das Seminar findet ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen statt. Spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn verpflichten wir uns, Sie im Fall einer Absage per E-Mail zu informieren. Im Krankheitsfall eines Referenten sind wir bemüht einen fachlich adäquaten Ersatzreferenten zu stellen.

 

Fortbildungspunkte

Gerne beantragen wir für Mediziner und Psychotherapeuten bei der Psychotherapeutenkammer Fortbildungspunkte. In der Regel sind unsere Seminare nach Zertifizierung mit 16 Punkten akkreditiert. Wir bitten Sie, Fortbildungspunkte 8 Wochen vor Veranstaltungstermin bei uns zu beantragen. Da nicht alle Veranstaltungen automatisch akkreditiert werden, kann bei einer zu kurzfristigen Anfrage oder nach einer Veranstaltung keine Akkreditierung mehr erfolgen.

 

Ort/Zeiten

 

Veranstaltungsort

Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen
Otto-Fleck-Schneise 4, 60529 Frankfurt am Main

Link zum Veranstaltungsort

 

Seminarzeiten

1. Tag / Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 17:00 Uhr

2. Tag / Beginn: 09:00 Uhr / Ende: 16:00 Uhr

 

Übernachtung

Direkt am Veranstaltungsort (Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen) besteht die Möglichkeit, Hotelzimmer zu buchen. Einzelzimmer kosten 63,50 EUR inkl. MwSt. und Frühstück. Wenn Sie eine Übernachtung wünschen, können Sie diese per Fax unter 069-6789-273 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! buchen. Bitte nennen Sie dabei unbedingt den Namen der Veranstaltung. Da die Zahl der Zimmer beschränkt ist, empfehlen wir, so rasch wie möglich eine Buchung vorzunehmen.

 

Anreise
Bitte beachten Sie, dass im Unterschied zu Wochentagen bei einer Anreise am Sonntag an dem Veranstaltungsort die Gastronomie geschlossen hat und deshalb keine Möglichkeit zu einer Essensverpflegung besteht.

 

Anreise per Pkw
Anreise mit dem Pkw aus Richtung Köln-Würzburg (A3):
Abfahrt Frankfurt-Süd in Richtung Stadion, den Schildern Sportverbände folgend in die Otto-Fleck-Schneise einbiegen.

Anreise mit dem Pkw vom Flughafen:
Auf der B 43 Richtung Frankfurt Innenstadt der Beschilderung Sportverbände in die Otto-Fleck-Schneise folgen.

Anreise mit dem Pkw aus Richtung Frankfurt Innenstadt:
In Richtung Stadion über Kennedy-Allee, Mörfelder Landstraße am Stadion vorbei der Beschilderung Sportverbände folgend in die Otto-Fleck-Schneise einbiegen.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus Richtung Frankfurt Innenstadt:
Ab Hauptbahnhof, Hauptwache, Konstablerwache mit der S-Bahn S 8, S 9 (Richtung Frankfurt Flughafen) 2 Stationen bis zum S-Bahnhof Stadion. Wenn Sie dort Richtung Ausgang laufen, biegen Sie an der Hauptstraße links ab in Richtung Stadion, welches auch beschildert ist und Sie gelangen nach 5-10 Minuten Fußweg zur Otto-Fleck-Schneise (auf der rechten Seite). Folgen Sie dann der Beschilderung zur Bildungsstätte.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Flughafen:
S-Bahn S 8, S 9 (Richtung Frankfurt Hauptbahnhof) bis S-Bahnhof Stadion. Wenn Sie dort Richtung Ausgang laufen, biegen Sie an der Hauptstraße links ab in Richtung Stadion, welches auch beschildert ist und Sie gelangen nach 5-10 Minuten Fußweg zur Otto-Fleck-Schneise (auf der rechten Seite). Folgen Sie dann der Beschilderung zur Bildungsstätte.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bei Dunkelheit:
Nach Einbruch der Dunkelheit ist der Weg von der S-Bahn-Station zur Tagungsstätte mangelhaft beleuchtet. Manche Teilnehmer, die bei unseren bisherigen Veranstaltungen spät am Abend angereist sind, haben deshalb in der Vergangenheit ein Taxi bevorzugt.

Referent

 

Referentin

 

justine_neu Dipl.-Psych. Justine Glaz-Ocik ...zur Vita

 

 

Nach oben

Zurück