Fachartikel

  • Hoffmann, J. (2001). Stalking – Forschung und Krisenmanagement. Kriminalistik1, 34–37.
  • Hoffmann, J. (2002). Bedrohungsanalyse. CD Sicherheits-Management, 14-30.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. (2002). Prävention und Risikomanagement sind Teamarbeit. Die Realschule in Deutschland, 7, 10-11.
    hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. (2003). Polizeiliche Prävention und Krisenmanagement in Fällen von Stalking. Kriminalistik12, 726-731.
  • Hoffmann, J., Özsöz, F. & Voß, H.-G. (2004). Erfahrungen von Stalking-Opfern mit der deutschen Polizei. Polizei & Wissenschaft4, 41–53.
  • Hoffmann, J. & Özsöz, F. (2005). Die Effektivität juristischer Maßnahmen im Umgang mit Stalking. Praxis der Rechtspsychologie15(2), 269-285.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. & Wondrak, I. (2005). Stalking als neues Aufgabenfeld der Psychologie. Praxis der Rechtspsychologie15(2), 173-182.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Sheridan, L. & Hoffmann, J. (2005). Eine britische Online-Befragung von Opfern von Stalking. Praxis der Rechtspsychologie2, 213–221.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Wondrak, I., Hoffmann, J. & Voß, H.-G. (2005). Traumatische Belastung bei Opfern von Stalking. Praxis der Rechtspsychologie2, 222–234.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. & Sheridan, L. (2005). The stalking of public figures: Management and intervention. Journal of Forensic Sciences6, 1459-1465.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. & Wondrak, I. (2005): Zur Lage von Stalking-Opfern in Deutsch­land. Forum Kriminalprävention1, 6-8
  • Hoffmann, J., Mokros, A. & Wilmer, R. (2006). Dimensionen der Devianz. Polizei & Wissenschaft1, 59-64.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. (2008). Bedrohungsmanagement am Arbeitsplatz. Personalwirtschaft, 2, 40–42.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. (2008). Stalking - auch ein Thema für die Arbeitsmedizin. Österreichisches Forum Arbeitsmedizin, 2, 4-9.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J., Düll, L., Wondrak, I., Voß H.-G. & Özsöz, F. (2008). Wie wirkt sich das neue Anti-Stalking-Gesetz auf die polizeiliche Arbeit aus? Polizei & Wissenschaft2, 50-57.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Tschan, W. & Hoffmann, J (2008). Therapie von Stalkern. Psychologie in Österreich2, 180-187.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J., Roshdi, K. & Robertz, F.  (2009). Zielgerichtete schwere Gewalt und Amok an Schulen – eine empirische Studie zur Prävention schwerer GewalttatenKriminalistik4, 196-204.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. (2009). Public Figures and Stalking in the European Context. European Journal on Criminal Policy and Research15(3), 293-305.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. (Hrsg./2009). Themenschwerpunkt: Bedrohungsmanagement an der TU Darmstadt. Hoch3, Mai, 8-13.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. & Steffes-enn, R. (2010). Zielgerichtete Gewalt und Amok an Schulen – Aktueller Erkenntnisstand und Ansätze der Prävention. Jugendhilfe, 3, 120-129.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. (2010). Gewalt am Arbeitsplatz verhindern. VDSI aktuell, 3, 20-22.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J., Meloy, J.R., Guldimann, A. & Ermer, A. (2011). Attacks on German Public Figures: 1968-2004. Behavioral Sciences and the Law, 2, 155-179.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J., Küken-Beckmann, H. & Voß, H.-G. W. (2011). Stalking und häusliche Gewalt aus psychologischer Sicht. FPR/Familie – Partnerschaft – Recht, 17, 5, 211-213.
  • Meloy, J.R., Hoffmann, J., Guldimann, A. & James, D. (2012).The role of warning behaviors in threat assessment: An exploration and suggested typology, Behavioral Sciences and the Law, 256-279.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. & Blass, N. (2012). Bedrohliches Verhalten in der akademischen Welt. Eine Studie zur Auftretenshäufigkeit von Stalking, Drohungen, Gewalt und anderem Problemverhalten an einer deutschen Universität. Polizei & Wissenschaft, 2, 38-44.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. & Glaz-Ocik, J. (2012). DyRiAS–Intimpartner: Konstruktion eines online gestützten Analyse-Instruments zur Risikoeinschätzung von tödlicher Gewalt gegen aktuelle oder frühere Intimpartnerinnen. Polizei & Wissenschaft, 2, 45-57.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J., Roshdi, K. & Allwinn, M. (2013). DyRiAS-Schule: Entwicklung und Validierung eines online gestützten Analyse-Intruments zur Risikoeinschätzung von schwerer zielgerichteter Gewalt an Schulen. Polizei & Wissenschaft, 2, 49-59.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Rau, T., Fegert, J., Hoffmann, J. & Allroggen, M. (2013). Zielgerichtete Gewalt von Studierenden an Hochschulen. Das Hochschulwesen, 1+2, 57-63.
  • Hoffmann, J. & Roshdi, K. (2014). "Erkennen – Einschätzen – Entschärfen" mit DyRiAS-Schule. forum kriminalprävention, 3, 46-48.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Meloy, J.R., Hoffmann, J., Roshdi, K. & Guldimann, A. (2014). Some Warning Behaviors Discriminate between School Shooters and Other Students of Concern. Journal of Threat Assessment and Management, 3, 203-211.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Nagel, N., Dörr, G., Hoffmann, J., Igel, C. & Roshdi, K. (2014). KomPass – Präventionsportal zur Prävention von Krisen an Schulen. forum kriminalprävention, 3, 49-53.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Sirsch, J., Glaz-Ocik, J. & Hoffmann, J. (2014). Schwere Gewalt in Jobcentern. Risikomerkmale & Präventionsansätze, Polizei & Wissenschaft, 3, 59-70.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels
  • Hoffmann, J. & Allwinn, M. (2016). Amokläufe an Schulen durch Außenstehende – Psychiatrische Auffälligkeiten und Risikomarker. Zeitschrift für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, 44 (3), 189-197.
  • Hoffmann, J. & Allwinn, M. (2016). Amokläufe von Erwachsenen – Bedrohungsmanagement als ein vielversprechender Ansatz der Prävention.forum kriminalprävention, 2, 39-40.

        pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Artikels

  • Hoffmann, J. (2017). Bedrohungsmanagement und psychologische Aspekte der Radikalisierung. In N. Böckler & J. H (Eds.), Radikalisierung und extremistische Gewalt: Perspektiven aus dem Fall- und Bedrohungsmanagement (pp. 277-298). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Böckler, N., Allwinn, M., Hoffmann, J., & Zick, A. (2017). Früherkennung von islamistisch motivierter Radikalisierung. Vorstellung und empirische Validierung eines verhaltensbasierten Instrumentes zum Fallscreening. Kriminalistik, 9, 497-503.
  • Böckler, N., Groß, E., Allwinn, M., Dörr, G., Igel, C., Jarolimek, S., Plug, A., Steinebach, M., Hoffmann, J., Weber, C., Eppert, K., Roth, V., & Zick, A. (2017). Analyse extremistischer Bestrebungen in sozialen Netzwerken. Forum Kriminalprävention (4), 36-40.

 

Buchbeiträge

  • Hoffmann, J. (2002). Star-Stalker: Prominente als Objekt der Obsession. In: W. Ullrich & S. Schirdewahn (Hrsg.), Stars – Annäherung an ein Phänomen (S. 181-203). Frankfurt/Main: Fischer.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Buchbeitrages
  • Voß, H.-G. W. & J. Hoffmann (2004). Stalking aus Sicht der Opfer und Täter. In: Frauennotruf Wien (Hg.), Du entkommst mir nicht…Psychoterror – Formen, Auswirkungen und gesetzliche Möglichkeiten (S. 18-24). Wien: MA 47.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Buchbeitrages
  • Hoffmann, J. (2003). Amok – ein neuer Blick auf ein altes Phänomen. In: C. Lorei (Hrsg.), Polizei & Psychologie (S. 397 – 414). Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Buchbeitrages
  • Hoffmann, J. (2005). Polizeiarbeit und Stalking. In: D. Schröder & R. Berthel (Hrsg.), Gewalt im sozialen Nahraum II (S.103-122). Frankfurt/ Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. & Wondrak, I. (2005). Stalking und Häusliche Gewalt. In: Freiburger Interventionsprojekt gegen Häusliche Gewalt (Hrsg.), Stalking und Häusliche Gewalt – Interdisziplinäre Aspekte und Interventionsmöglichkeiten (S. 13–22). Freiburg: Eigenverlag.
  • Hoffmann, J. & Wondrak, I. (2005). Psychische Belastung von Stalking-Opfern: Therapie und Beratung. In: Freiburger Interventionsprojekt gegen Häusliche Gewalt (Hrsg.), Stalking und Häusliche Gewalt – Interdisziplinäre Aspekte und Interventionsmöglichkeiten (S. 61– 66). Freiburg: Eigenverlag.
  • Hoffmann, J., Voß, H.-G. & Wondrak, I. (2005). Ein Blick auf den normalen Stalker. In: H. Dressing & P. Gass (Hrsg.), Stalking! Verfolgung, Bedrohung, Belästigung (S. 127-142). Bern: Huber.
  • Hoffmann, J. (2006). Auf der Suche nach der Struktur des Verbrechens. In: C. Musolff & J. Hoffmann (Hrsg.), Täterprofile bei Gewaltverbrechen (S. 65-87).Heidelberg: Springer. 2. erweiterte Auflage.
  • Hoffmann, J. (2006). Fallanalyse im Einsatz. In: C. Musolff & J. Hoffmann (Hrsg.), Täterprofile bei Gewaltverbrechen (S. 275-291). Heidelberg: Springer. 2. erweiterte Auflage.
  • Musolff, C. & Hoffmann, J. (2006). Fallanalytische Verfahren in der Behandlung von Straftätern in Justuzvollzugsanstalten. In: C. Musolff & J. Hoffmann (Hrsg.), Täterprofile bei Gewaltverbrechen (S. 339-350). Heidelberg: Springer. 2. erweiterte Auflage.
  • Von Groote, E. & Hoffmann, J. (2006). Distant Profiling. In: R. Michaeli (Eds), Competitive Intelligence (pp. 346-354). Heidelberg: Springer.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Buchbeitrages
  • Hoffmann, J. (2006). Risiko-Analyse und das Management von Stalking-Fällen. In: J. Hoffmann & H.-G. W. Voß (Hrsg.), Psychologie des Stalking: Grundlagen – Forschung - Anwendung (S. 193-212). Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. (2006). Fixierungen auf Personen des öffentlichen Lebens. In: J. Hoffmann & H.-G. W. Voß (Hrsg.), Psychologie des Stalking: Grundlagen – Forschung - Anwendung (S. 129-141). Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
    pfeil_pdf_klein hier zum Download des Buchbeitrages
  • Küken, H., Hoffmann, J. & Voß H.-G.W. (2006): Die Beziehung zwischen Stalking und häuslicher Gewalt. In: J. Hoffmann & H.-G.W. Voß (Hrsg.), Psy­chologie des Stalking: Grundlagen – Forschung – Anwendung (S. 177-191). Frankfurt/ M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Voß, H.-G.W. & Hoffmann, J. (2006). Zur Phänomenologie und Psychologie des Stalking. In: J. Hoffmann & H.-G.W. Voß (Hrsg.), Psy­chologie des Stalking: Grundlagen – Forschung – Anwendung (S. 9-26). Frankfurt/ M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Voß, H.-G.W, Hoffmann, J. & Wondrak, I. (2006). Belästigung – Bedrohung – Gefährdung. Stalking aus Sicht des Stalkers. In: J. Hoffmann & H.-G.W. Voß (Hrsg.), Psy­chologie des Stalking: Grundlagen – Forschung – Anwendung (S. 93-104). Frankfurt/ M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. (2007). Tödliche Verzweiflung – der Weg zu zielgerichteten Gewalttaten an Schulen. In: Hoffmann J. & Wondrak, I. (Hrsg.), Amok und zielgerichtete Gewalt an Schulen (S. 25-33).  Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. (2007). Interventionen vor Tatbeginn. In: F. Robertz & R. P. Wickenhäuser (Hrsg.), Der Riss in der Tafel (S. 117-125). Heidelberg: Springer.
  • Hoffmann, J. and Meloy, J.R. (2008). Contributions from attachment theory and psychoanalysis to advance understanding of public figure stalking and attacking. In: J. R. Meloy, L. Sheridan L. & J. Hoffmann (Eds.), Stalking, Threatening, and Attacking Public Figures: A Psychological and Behavioral Analysis (pp. 165-194). New York: Oxford University Press.
  • Hoffmann, J. and Sheridan, L. (2008). Celebrities as victims of stalking. In: J. R. Meloy, L. Sheridan & J. Hoffmann (Eds.), Stalking, Threatening, and Attacking Public Figures: A Psychological and Behavioral Analysis (pp. 195-213). New York: Oxford University Press.
  • Hoffmann, J. and Sheridan, L. (2008). Stalking, threatening and attacking corporate figures. In: J. R. Meloy, L. Sheridan & J. Hoffmann (Eds.), Stalking, Threatening, and Attacking Public Figures: A Psychological and Behavioral Analysis (pp. 123-142). New York: Oxford University Press.
  • Meloy J.R., Sheridan L. and Hoffmann, J. (2008). Public figure stalking, threats, and attacks: The state of the science. In: J. R. Meloy, L. Sheridan & J. Hoffmann (Eds.), Stalking, Threatening, and Attacking Public Figures: A Psychological and Behavioral Analysis (pp. 3-34). New York: Oxford University Press.
  • Hoffmann, J. (2009). Gefährliche Expartner – Psychologische Hintergründe und Interventionsgespräche in Fällen von Stalking. In: J. Hoffmann & I. Wondrak (Hrsg.), Umgang mit Gewalttätern (S. 55-64). Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Glaz-Ocik, J. & Hoffmann, J. (2010). Wenn Eltern ihre Kinder töten – Ein Überblick über den gegenwärtigen Kenntnisstand. In: R. Steffes-enn & J. Hoffmann (Hrsg), Schwere Gewalt gegen Kinder. Risikoanalyse und Prävention (S. 45-57). Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. & Glaz-Ocik, J. (2010). Familizid – Kinder als weitere Opfer bei Tötungsdelikten durch Intimpartner. In: R. Steffes-enn & J. Hoffmann (Hrsg), Schwere Gewalt gegen Kinder. Risikoanalyse und Prävention (S. 75-91). Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. (2011). Stalking und sexuelle Gewalt. In: R. Steffes-enn (Hg.), Täter und Taten als Informationsquellen. (S. 265-274). Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. (2011). Cyberstalking. In. F. Robertz & R. Wickenhäuser (Hrsg.), Orte der Wirklichkeit. (S. 64-70). Heidelberg: Springer.
  • Hoffmann, J. (2011). Sicherer Arbeitsplatz - Gewalt, Angst und Arbeitsausfall durch ein psychologisches Bedrohungsmanagement verhindern. In: H. Olschok (Hg.), Jahrbuch Unternehmenssicherheit. (S. 163-172). Köln: Carl Heymanns Verlag.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Buchbeitrages
  • Hoffmann, J. (2011). Amok und zielgerichtete Gewalt an Schulen – Risikoeinschätzung und Prävention. In: G. Deegener & W. Körner (Eds.), Gewalt und Aggression im Kindes- und Jugendalter (202-216). Weinheim: Beltz.
  • Hoffmann, J. (2011). Workplace Violence. Gewaltphantasien am Arbeitsplatz. In: Robertz, F. (Hrsg.). Gewaltphantasien. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften, 231-250.
  • Roshdi, K. & Hoffmann, J. (2011). Ein Vergleich von Taten zielgerichteter Gewalt an Schulen mit und ohne Amok-Dynamik. In: C. Lorei (Ed.), Polizei und Psychologie 2009: Kongressband der Tagung Polizei und Psychologie am 27. und 28. Oktober 2009 in Frankfurt am Main (83-104). Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften.
    pfeil_pdf_kleinhier zum Download des Buchbeitrages
  • Hoffmann, J. (2012). Bedrohungsmanagement – Die Risikoeinschätzung von Amokdrohungen und die Prävention von schwerer zielgerichteter Gewalt an Schulen. In: S. Drewes & K. Seifried: Krisen im Schulalltag. Prävention, Management und Nachsorge. München: C. H. Beck-Verlag. S. 176-187.
  • Glaz-Ocik, J. & Hoffmann, J. (2012). Stalking. In: Schmalzl, H.-J. & Hermanutz, M., Hrsg., Moderne Polizeipsychologie in Schlüsselbegriffen. Stuttgart: Boorberg, 299-308.
  • Guldimann, A., Hoffmann, J. & Meloy, J.R. (2013). Eine Einführung in die Warnverhalten Typologie. In: Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (Hrsg.) Bedrohungsmanagement. Projekte und Erfahrungen aus der Schweiz. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften, 113-130.
  • Hoffmann, J. & Leitgeb C. (2013). Bedrohungsmanagement im Gesundheitswesen. In: Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (Hrsg.) Bedrohungsmanagement. Projekte und Erfahrungen aus der Schweiz. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften, 143-153.
  • Hoffmann, J. & Roshdi, K. (2013). School shootings in Germany: Research, prevention through risk assessment and threat management. In: Böckler, N., Seeger, T., Sitzer, P. & Heitmeyer, W., (eds.), School shootings: International research, case studies and concepts for prevention. New York: Springer, 363-378.
  • Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (2013). Datenschutz und Bedrohungsmanagement – Eine Studie in deutschsprachigen Ländern mit einem Schwerpunkt auf der Schweiz. In: Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (Hrsg.). Bedrohungsmanagement. Projekte und Erfahrungen aus der Schweiz. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften, 65-74.
  • Roshdi, K., Hoffmann, J. & Rudolf von Rohr, H. (2013). Bedrohliches Verhalten in Behörden – Eine Studie aus dem Kanton Solothurn. In: Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (Hrsg.) Bedrohungsmanagement. Projekte und Erfahrungen aus der Schweiz. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften, 19-29.
  • Roshdi, K. & Hoffmann, J. (2013). System Sichere Schule – Prävention von schwerer zielgerichteter Gewalt an Schulen. In: Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (Hrsg.) Bedrohungsmanagement. Projekte und Erfahrungen aus der Schweiz. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften, 9-18.
  • Rudolf von Rohr, H., Hoffmann, J. & Roshdi, K. (2013). Das Solothurner Modell eines kantonalen Bedrohungsmanagements. In: Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (Hrsg.) Bedrohungsmanagement. Projekte und Erfahrungen aus der Schweiz. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften, 171-187.
  • Hoffmann, J. & Timmel Zamboni, K. (2014). Building up a Threat Assessment Process at Universities: Experiences from Europe. In: Meloy, J.R. & Hoffmann, J. (Eds.). International Handbook of Threat Assessment. New York: Oxford University Press, 351-359.
  • Hoffmann, J., Meloy, J.R. & Sheridan, L. (2014). Contemporary Research on Stalking, Threatening and Attacking Public Figures. In: Meloy, J.R. & Hoffmann, J. (Eds.). International Handbook of Threat Assessment. New York: Oxford University Press, 160-177.
  • Meloy, J.R., Hart, S. & Hoffmann, J. (2014). Threat Assessment and Threat Management. In: Meloy, J.R. & Hoffmann, J. (Eds.). International Handbook of Threat Assessment. New York: Oxford University Press, 3-17.
  • Mohandie, K. & Hoffmann, J. (2014). Legal Issues in Threat Manangement. In: Meloy, J.R. & Hoffmann, J. (Eds.). International Handbook of Threat Assessment. New York: Oxford University Press, 67-79.
  • Meloy, J.R., Hoffmann, J., Roshdi, K., Glaz-Ocik, J. & Guldimann, A. (2014). Warning Behaviors and Their Configurations Across Various Domains of Targeted Violence. In: Meloy, J.R. & Hoffmann, J. (Eds.). International Handbook of Threat Assessment. New York: Oxford University Press, 39-53.
  • Hoffmann, J. (2014). Umgang mit bedrohlichem Verhalten von Schülern – Der Ansatz von System Sichere Schule und KomPass. In: Jäger, R. (Hrsg.). Mobbing am Arbeitsplatz Schule. Köln: Carl Link, 223-243.
  • Roshdi, K., Hoffmann, J. & Allwinn, M. (2015). Umgang mit bedrohlichen Personen in der Notfallmedizin. In: Salomon, F. (Hrsg.) Praxisbuch Ethik in der Notfallmedizin. Orientierungshilfen für kritische Entscheidungen. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft, 289-301.
  • Hoffmann, J. (2017). Bedrohungsmanagement und psychologische Aspekte der Radikalisierung. In N. Böckler & J. H (Eds.), Radikalisierung und extremistische Gewalt: Perspektiven aus dem Fall- und Bedrohungsmanagement (pp. 277-298). Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

Bücher

  • Hoffmann, J. & Voß, H.-G.W. (Hrsg.) (2006). Psy­chologie des Stalking: Grundlagen – Forschung – Anwendung. Frankfurt/ M.: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. & Wondrak, I. (Hrsg.) (2006). Häusliche Gewalt und Tötung des Intimpartners. Frankfurt: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Musolff, C. & Hoffmann, J. (Hrsg.) (2006). Täterprofile bei Gewaltverbrechen. Heidelberg: Springer. 2. erweiterte Auflage.
  • Voß, H.-G. W., Hoffmann, J. & Wondrak, I. (2006). Stalking in Deutschland - Zur Psychologie der Betroffenen und Verfolger. Baden-Baden: Nomos.
  • Hoffmann, J. & Wondrak, I. (Hrsg.) (2007) Amok und zielgerichtete Gewalt an Schulen.  Frankfurt/Main:  Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J. & Wondrak, I. (Hrsg.) (2009) Umgang mit Gewalttätern. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Steffes-enn, R. & Hoffmann, J. (Hrsg.) (2010). Schwere Gewalt gegen Kinder. Risikoanalyse und Prävention. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.
  • Hoffmann, J., Roshdi, K. & Rudolf von Rohr, H. (Hrsg./2013) Bedrohungsmanagement. Projekte und Erfahrungen aus der Schweiz. Frankfurt/Main: Verlag für Polizeiwissenschaften.
  • Meloy, J.R. & Hoffmann, J. (Eds/2014), International Handbook of Threat Assessment. New York: Oxford University Press.
  • Hoffmann, J. (2015), Menschen entschlüsseln. München: mvg Verlag.
  • Böckler, N. & Hoffmann, J. (2017). Radikalisierung und terroristische Gewalt: Perspektiven aus dem Fall- und Bedrohungsmanagement. Frankfurt am Main: Verlag für Polizeiwissenschaft.

 

ZurückNach oben