Über uns

Der Amokläufer von München hatte seine Tat ein Jahr lang akribisch geplant. Er hat sich intensiv mit dem Amoklauf von Winnenden 2009 befasst und auch vor Ort recherchiert. Was treibt einen jungen Menschen zu einer solchen Tat? Und wo ist die Grenze zum Terrorismus? Ein RBB Radiointerview mit dem Kriminalpsychologen Jens Hoffmann. Er sieht im Täterprofil von München Gemeinsamkeiten mit früheren Amokläufern – und betont: "Es gibt im Vorfeld fast immer Anzeichen."

 

Hier das Interview zum Anhören:

http://www.inforadio.de/programm/schema/sendungen/int/201607/25/45121.html

 


 

 

Zurück