bild_seminare_konferenzen_final

partnergewalt & stalking – Verhaltens- und Sicherheitsberatung  Fahne PM Sicherer Campus



sp-pmanag-nur-fahne

Nächster Termin:  12. - 13.12.2018 in Frankfurt am Main

 

 

pfeil_pdf_klein  Hier zum Anmeldeformular für das Seminar

 

 

 

Eine Buchung dieser Veranstaltung als Inhouse-Seminar kann jederzeit erfolgen. Kontaktieren Sie uns gerne für ein unverbindliches Angebot ...zum Kontaktformular

 

Inhalte

 

Inhaltsbeschreibung

Themengebiete des Seminars:

– Verbale Deeskalationstechniken

– Betroffene Personen auf erhöhte Gefahren hinweisen

– Umgang mit Ambivalenz oder ambivalenter Gefahrenwahrnehmung bei Betroffenen

– Kontaktabbruch gestalten

– Sicherheit in Trennungssituationen erhöhen

– Intuition als Warnsignal

– Sicherheit im Haus der Betroffenen und der Beratungsstelle

– Techniken des "Sich unsichtbar machens"

– Rechtssicherheit

– Erfolgreicher Umgang mit Polizei & Justiz

– Vorbereiten auf Gerichtstermine

– Begleiteter Umgang und Kindesübergaben

– Eigensicherung für BeraterInnen

 

Das Seminar fokussiert auf die Sicherheitsberatung für Betroffene von Stalking und häuslicher Gewalt. Eines der wesentlichen Ziele ist es dabei, den KlientInnen praktikable und handlungsorientierte Verhaltensweisen für deren Schutz zu vermitteln, die auf die individuelle Situation zugeschnitten sind. Hierbei werden insbesondere die Aspekte der Sicherheit rund um die Themen der Trennung oder auch der Rückkehr der Betroffenen zu ihrem Partner besprochen, wobei der Verhaltensberatung der KlientInnen eine zentrale Rolle zukommt. Ein weiteres Thema, welches im Kontext von Stalking und ehemaligen Partnern an Bedeutung gewinnt, ist der Aspekt des Umgangsrechts für den Vater beziehungsweise der Gestaltung der Kindesübergaben und des Umgangs.

 

Der weitere Themenschwerpunkt des Seminars liegt auf der Vermittlung von Ansätzen für die BeraterInnen selbst, ihre eigene Sicherheit zu erhöhen, da in der Unterstützung von Betroffenen von Stalking oder häuslicher Gewalt immer auch die Gefahr besteht, selbst zum Ziel von Feindseligkeit und Gewalt zu werden. Somit werden in dem Seminar Strategien der Deeskalation vermittelt, welche sowohl für die BeraterInnen selbst, aber auch für die KlientInnen geeignet sind.

 

Der Begriff der Sicherheit wird in dem Seminar umfassend und praxisnahm vermittelt. Es werden deshalb so unterschiedliche Felder behandelt wie Kommunikation mit dem Droher, Umgang mit Polizei und Justiz, die Erhöhung eigener Handlungsfähigkeit in kritischen Situationen und physische Sicherheit.

 

 

Zielgruppe
Das Seminar richtet sich primär an Personen, die Opfer von Stalking und häuslicher Gewalt beraten.

Referenzen

 

Referenzen

„Gut gefallen hat mir Frau Glaz-Ocik als Dozentin, die die Themen sehr anschaulich und mitreißend vorgetragen hat. Auf jede Frage wurde eingegangen und das Seminar gestaltete sich als sehr bereichernd."

(N.N.)

 

Lebendige Vorträge mit großem Fachwissen.

(N.N.)


Nützliche praktische Tipps.

(N.N.)


Sehr gutes Fachwissen der Referenten. Inhalte wurden in einer themengerechten Tiefe behandelt.

(N.N.)

 

Sehr gut gefallen hat mir die Unterteilung in psychologische Erklärungsansätze und deren praktische Umsetzung.

(Bettina Termer, Polizei Hessen)

 

Gut gefallen hat mir die lebendige Vortragsweise und die guten Infos. Das Seminar sollte zur Grundausbildung für alle Mitarbeiter/innen von Opferschutz- und Täterarbeit".

(Dr. Peter Nordhoff, Wege ohne Gewalt e.V., Göttingen)

 

"Das 2-tägige Seminar war sehr hilfreich für die tägliche Arbeit mit Betroffenen. Neben den wissenschaftlichen Informationen, gab es viele praktische Tipps. Sehr dienlich sind auch die Checklisten, die als Basis dienen und den einzelnen Bedürfnissen sehr gut angepasst werden können. Auch das Thema Eigensicherung für Beraterinnen war sehr aufschlussreich. Fallbeispiele zusammen zu bearbeiten gaben neue Impulse. Es gab auch viel Platz für Fragen und der rege Austausch war ebenfalls spannend."

(Angela Wuhrmann, Schul- u. Sportdepartement der Stadt Zürich)

 

Anmeldung/Preise

 

Teilnahmegebühren

inkl. MwSt., Mittagessen, Seminarunterlagen und Kaffeepause

Seminargebühr: 445,00 EUR (Einzelbuchung)

Sonderpreis nur bei Buchung des Gesamtpaketes Präventionsmanager: 395,00 EUR

Seminarkennziffer (S190384)

 

Termin:  12. - 13.12.2018 in Frankfurt am Main

 

pfeil_pdf_klein Hier zum Anmeldeformular für das Seminar

 

 

Anmeldung

Bitte beachten Sie unsere geänderten Anmeldebedingungen! Sie können sich per E-Mail, Fax oder postalisch bei uns verbindlich anmelden. Danach erhalten Sie von uns per E-Mail eine Bestätigung Ihrer Anmeldung sowie eine Rechnung. Den Sonderpreis erhalten Sie nur bei Buchung des gesamten Fortbildungspaketes zum Präventionsmanager (Gesamtrechnung vor Beginn der Fortbildung).

Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Anspruch auf einen Teilnehmerplatz erst nach Eingang der vollen Teilnahmegebühr des jeweils fälligen Tarifs besteht. Das Seminar findet ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen statt.

 

Aufgrund des hohen Verwaltungsaufwandes ist es uns leider nicht möglich Bildungschecks oder Prämiengutscheine anzunehmen. Zusätzlich auch, weil der vollständige Betrag der Teilnahmegebühren frühestens ein halbes Jahr nach der Fortbildung bei uns eingeht. Unsere Seminargebühren versuchen wir stets für unsere Teilnehmer so kostengünstig wie möglich anzubieten. Wir bitten daher um Verständnis.

 

Rücktrittsbedingungen

Bei Stornierungen ab drei Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir die Hälfte der Teilnahmegebühren für den Verwaltungsaufwand. Bei Stornierungen ab einer Woche vor der Veranstaltung berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich immer gestellt werden. Das Seminar findet ab einer Teilnehmerzahl von 12 Personen statt. Spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn verpflichten wir uns, Sie im Fall einer Absage per E-Mail zu informieren. Im Krankheitsfall eines Referenten sind wir bemüht einen fachlich adäquaten Ersatzreferenten zu stellen.

 

Fortbildungspunkte

Gerne beantragen wir für Mediziner und Psychotherapeuten bei der Psychotherapeutenkammer Fortbildungspunkte. In der Regel sind unsere Seminare nach Zertifizierung mit 16 Punkten akkreditiert. Wir bitten Sie, Fortbildungspunkte 8 Wochen vor Veranstaltungstermin bei uns zu beantragen. Da nicht alle Veranstaltungen automatisch akkreditiert werden, kann bei einer zu kurzfristigen Anfrage oder nach einer Veranstaltung keine Akkreditierung mehr erfolgen.

Ort/Zeiten

 

Veranstaltungsort

Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen
Otto-Fleck-Schneise 4 , 60529 Frankfurt am Main

Link zum Veranstaltungsort

 

Seminarzeiten

1. Tag / Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 17:00 Uhr

2. Tag / Beginn: 09:00 Uhr / Ende: 16:00 Uhr

 

Übernachtung

Direkt am Veranstaltungsort (Bildungsstätte des Landessportbundes Hessen) besteht die Möglichkeit, Hotelzimmer zu buchen. Einzelzimmer kosten 63,50 EUR inkl. MwSt. und Frühstück. Wenn Sie eine Übernachtung wünschen, können Sie diese per Fax unter 069-6789-273 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! buchen. Bitte nennen Sie dabei unbedingt den Namen der Veranstaltung. Da die Zahl der Zimmer beschränkt ist, empfehlen wir, so rasch wie möglich eine Buchung vorzunehmen.

 

Anreise
Bitte beachten Sie, dass im Unterschied zu Wochentagen bei einer Anreise am Sonntag an dem Veranstaltungsort die Gastronomie geschlossen hat und deshalb keine Möglichkeit zu einer Essensverpflegung besteht.

 

Anreise per Pkw
Anreise mit dem Pkw aus Richtung Köln-Würzburg (A3):
Abfahrt Frankfurt-Süd in Richtung Stadion, den Schildern Sportverbände folgend in die Otto-Fleck-Schneise einbiegen.

Anreise mit dem Pkw vom Flughafen:
Auf der B 43 Richtung Frankfurt Innenstadt der Beschilderung Sportverbände in die Otto-Fleck-Schneise folgen.

Anreise mit dem Pkw aus Richtung Frankfurt Innenstadt:
In Richtung Stadion über Kennedy-Allee, Mörfelder Landstraße am Stadion vorbei der Beschilderung Sportverbände folgend in die Otto-Fleck-Schneise einbiegen.


Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln aus Richtung Frankfurt Innenstadt:
Ab Hauptbahnhof, Hauptwache, Konstablerwache mit der S-Bahn S 8, S 9 (Richtung Frankfurt Flughafen) 2 Stationen bis zum S-Bahnhof Stadion. Wenn Sie dort Richtung Ausgang laufen, biegen Sie an der Hauptstraße links ab in Richtung Stadion, welches auch beschildert ist und Sie gelangen nach 5-10 Minuten Fußweg zur Otto-Fleck-Schneise (auf der rechten Seite). Folgen Sie dann der Beschilderung zur Bildungsstätte.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln vom Flughafen:
S-Bahn S 8, S 9 (Richtung Frankfurt Hauptbahnhof) bis S-Bahnhof Stadion. Wenn Sie dort Richtung Ausgang laufen, biegen Sie an der Hauptstraße links ab in Richtung Stadion, welches auch beschildert ist und Sie gelangen nach 5-10 Minuten Fußweg zur Otto-Fleck-Schneise (auf der rechten Seite). Folgen Sie dann der Beschilderung zur Bildungsstätte.

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln bei Dunkelheit:
Nach Einbruch der Dunkelheit ist der Weg von der S-Bahn-Station zur Tagungsstätte mangelhaft beleuchtet. Manche Teilnehmer, die bei unseren bisherigen Veranstaltungen spät am Abend angereist sind, haben deshalb in der Vergangenheit ein Taxi bevorzugt.

Referent

 

Referentin

 

justine_neu Dipl.-Psych. Justine Glaz-Ocik ...zur Vita

 

 

Nach oben