bild_seminare_konferenzen_final

Umgang mit Querulanten und schwierigen beschwerdeführern     Fahne PM Sicherer Campus             

                                                                               

flagge schweiz

Nächster Termin:  14.12.2017 in Olten  - ausgebucht -  

                              

 

pfeil_pdf_klein Hier zum Anmeldeformular für den Workshop

           

 

 

Inhalte

 

Inhaltsbeschreibung

Sogenannte Querulanten sorgen vor allem bei Behörden, aber auch bei Unternehmen und anderen Einrichtungen für viel Arbeit und Beunruhigung. Tatsächlich werden jedoch nur relativ wenige querulatorische Persönlichkeiten gewalttätig. Der Schlüssel zum Umgang mit dieser schwierigen Personengruppe ist es, ein tieferes Verständnis dafür zu gewinnen, wie Querulanz entsteht und welche psychologischen Bedürfnisse durch das Querulieren befriedigt werden. Dadurch ist es möglich, ressourcenschonend die Kommunikation und den Umgang mit solchen Persönlichkeiten zu gestalten. Kommt es zu einer Eskalation oder gar einer schweren Gewalttat, zeigen sich im Vorfeld regelmässig Warnsignale.

 

Mit dem Ansatz des Bedrohungsmanagements lassen sich Risikoindikatoren erkennen und einschätzen. Dies geschieht zudem anhand realer Fallvignetten, wobei auch auf das Fallmanagement querulatorischer Droher eingegangen wird.
 
Themen:

  • Die querulatorische Dynamik verstehen
  • Gesprächsführung mit Querulanten
  • Umgang mit Schriftsätzen, Anrufen und persönlichen Kontakten
  • Warnsignale erkennen
  • Risikoanalyse und Fallmanagement
  • Fallstudien

 

 

Zielgruppe

Der Workshop ist für Mitarbeiter der Justiz, Sachbearbeiter von Behörden, Versicherungen, Banken und anderen Berufsgruppen gedacht, die im Kundenkontakt stehen. Es ist kein Train-the-Trainer-Seminar, sodass Ausbilder und andere Referenten nicht zugelassen werden.

 

(max. TeilnehmerInnenzahl: 30 – die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt)

 

Referenzen

 

Referenzen

„Der Praxisbezug, die Zeit für Fragen und Fallbeispiele, das eingehen auf individuelle Bedürfnisse der Teilnehmer und das Thema Bedrohungsmanagement haben mir gut gefallen."

(Patrick Egli, UBS AG)

„Gut gefallen hat mir die Zusammmensetzung der Teilnehmer, der erfahrene & kompetente Dozent, die Beispiele und die konkreten Handlungsanweisungen."

(N.N.)

„Sehr offener, sympathischer und lustiger Seminarleiter. Es hat wirklich Spass gemacht, die beiden Seminare (2. Seminar war Amokläufe von Erwachsenen) zu besuchen. Es wurde genügend Zeit für Fallbeispiele, sowie Fragen eingeräumt. Teilnehmer kamen nicht zu kurz. Fallbeispiele wurden gezeigt welche sehr interessant und lernreich waren. Der Ablauf war sehr abwechlungsreich gestaltet mit den Fallbeispielen, Anschauungsmaterial, Austausch untereinander.

Beim Seminar "Querulatorische Persönlichkeiten" konnte ich einige wichtige Inputs mitnehmen, welche für unser ganzes Team in der täglichen Arbeit sehr hilfreich ist. Die Erkennung und der Umgang mit Querulanten ist ein fester Bestandteil von unserem täglichen Business.

Tolle aktive Gruppe mit sehr interessanten Persönlichkeiten. Durch den organisierten Steh-Lunch konnte man die Kursteilnehmer besser kennen lernen und sich aktiv austauschen untereinander, was ich als sehr wertvoll und interessant empfunden habe. Zudem war der Steh-Lunch optimal gewählt, kein langes Anstehen in der Mittagspause.

Dieses Seminar überzeugte mich absolut! Es wird sicher nicht das letzte Seminar sein, dass ich bei Ihnen besuche."

(Sandra Pastro, Swisscom AG, Beschwerdemanagement)

 

„Der Aufbau des Workshops hat mir gut gefallen. Besonders der Referent mit seinem Know-how und seiner Fähigkeit zu dozieren und die Gruppe zu integrieren."

(N.N.)

 

„Sehr kompetente und praxisnahe Darstellung des Themas und seiner Facetten. Hoher Praxisbezug und ein konstruktiver Dialog mit den Anwesenden."

(N.N.)

 

„Gut gefallen haben mir die konkreten Tipps im Umgang mit Querulanten, die Inputs der Anwesenden, die Ablaufstruktur einer Beschwerde."

(N.N.)

 

„Gut gefallen hat mir die Botschaft, dass es nicht für alle querulatorische Personen ein Bedrohungsmanagement braucht."

(N.N.)

 

Anmeldung/Preise

 

Teilnahmegebühren

inkl. Seminarunterlagen, Kaffeepausen und Mittagessen (Stehlunch).

Bei diesem Workshop ist die Teilnehmerzahl auf 30 Personen begrenzt.
Seminargebühr: 395,00 EUR zzgl. MwSt.

(Kennziffer Workshop: W060344)

 

Termin14.12.2017   - ausgebucht -  

 

pfeil_pdf_klein Hier zum Anmeldeformular für den Workshop

 

 

Anmeldung

Sie können sich per E-Mail, Fax oder postalisch bei uns verbindlich anmelden. Danach erhalten Sie von uns per E-Mail eine Bestätigung Ihrer Anmeldung sowie eine Rechnung. Bitte berücksichtigen Sie, dass ein Anspruch auf einen Teilnehmerplatz erst nach Eingang der vollen Teilnahmegebühr des jeweils fälligen Tarifs besteht. Das Seminar findet ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen statt.

 

Rücktrittsbedingungen

Bei Stornierungen ab drei Wochen vor der Veranstaltung berechnen wir die Hälfte der Teilnahmegebühren für den Verwaltungsaufwand. Bei Stornierungen ab einer Woche vor der Veranstaltung berechnen wir die volle Teilnahmegebühr. Ein Ersatzteilnehmer kann selbstverständlich immer gestellt werden.


Der Workshop findet ab einer Teilnehmerzahl von 15 Personen statt. Spätestens vier Wochen vor Beginn des Workshops verpflichten wir uns, Sie im Fall einer Absage per E-Mail zu informieren. Im Krankheitsfall eines Referenten sind wir bemüht einen fachlich adäquaten Ersatzreferenten zu stellen.

 

Ort/Zeiten

 

Veranstaltungsort

Hotel Arte, Kongresszentrum, Olten
Riggenbachstrasse 10, CH-4600 Olten
Telefon    +41 (0)62 286 69 13

Link zum Veranstaltungsort

                                         

Uhrzeiten

Beginn: 10:00 Uhr / Ende: 17:00 Uhr

 

Übernachtung

Falls Sie eine Übernachtung wünschen, buchen Sie diese bitte direkt beim Hotel.
Tel. +41 (0)62 286 69 13

Stichwort "IPBm-Seminar" – gilt nur für Hotel Arte. Je früher ein Zimmer gebucht wird, desto günstiger ist der Zimmerpreis.

Weitere Hotels finden Sie unter www.oltentourismus.ch

 

Anreise mit dem PKW
Das Hotel Arte Olten liegt zentral im Schweizer Mittelland. Der Weg zu uns ist nicht weit und einfach zu finden – ob mit dem Auto oder mit der Bahn. Ihr Fahrzeug parkieren Sie im Parkhaus Sälipark gleich unterhalb des Hotels. Das Ticket können Sie zu einem vergünstigten Tarif an der Hotelrezeption bezahlen. In der Bahnhofsunterführung gehen Sie bitte bis zum Migrolino und gehen dort rechts die Treppe hoch raus. Dann laufen Sie geradeaus und sind somit ca. in 7 Minuten zu Fuss bei uns.

Anfahrtsplan


Anreise mit der Bahn
In der Bahnhofsunterführung gehen Sie bitte bis zum Migrolino und gehen dort rechts die Treppe hoch raus. Dann laufen Sie geradeaus und sind somit ca. in 7 Minuten zu Fuss bei uns.

 

Referent

 

Referent

 

Jens web sw Dr. Jens Hoffmann ...zur Vita

nach oben gross