Über uns

Für Professionen aus dem Gesundheitswesen ist die Gefahr, zum Ziel von Gewalt und Bedrohungen zu werden, markant erhöht. Mehr als viele andere Berufsgruppen sind sie deshalb spezifischen Belastungen und Gefährdungen ausgesetzt.

 

Das Universitätsspital Zürich hat deshalb ein professionelles Bedrohungsmanagement aufgebaut, welches seit mehreren Jahren aktiv ist. Nun hat sich das Universitätsspital auch vom Europäischen Fachverband für Bedrohungsmanagement AETAP zertifizieren lassen.

 

Wir von I:P:Bm gratulieren dem Bereichsleiter Sicherheit des Universitätsspitals Claudio Leitgeb und seinem Bedrohungsmanagement-Team zu diesem Erfolg. Wir möchten uns auch noch einmal für das Vertrauen bedanken, dass wir den Aufbau des Bedrohungsmanagement im Universitätsspital begleiten durften.

 

Hierzu ein Medienbericht vom SRF:
http://www.srf.ch/news/regional/zuerich-schaffhausen/zuercher-uniklinik-hat-bedrohung-im-griff

 

 

 

 

 

Zurück