Über uns

Wir erleben in unseren Stalkingseminaren immer wieder den enorm hohen Bedarf der Teilnehmer nach Austausch und Fallbesprechungen. Deshalb haben wir uns entschlossen, einen offenen Workshop "Supervision Stalking" durchzuführen.

 

I:P:Bm-Referentin Dipl.-Psych. Katrin Streich leitet diesen Workshop und stellt fest:

 

"In meiner Tätigkeit als Polizeipsychologin habe ich immer wieder erlebt, welche Dynamik ein Stalkingfall annehmen kann und welche Folgen dabei für die Betroffenen entstehen können. Als Einsatzpsychologin war ich mitten im operativen Geschehen. Dazu gehörte die Beratung von Betroffenen, das Management komplexer Fallkonstellationen und auch die Einschätzung des potentiellen Risikos in konkreten Fällen. Immer war der Austausch aller am Fall beteiligten Stellen der zentrale Aspekt beim Fallmanagement. Bei sogenannten Gefährderkonferenzen konnten Informationen fließen und ein gemeinsames Fallverständnis entwickelt werden. Nur so ist meiner Meinung nach ein komplexer Stalkingfall zu managen. Aus diesem Grund bieten wir dieses Fallseminar an. Hier können Sie die Gelegenheit nutzen sich auszutauschen, andere Perspektiven einzunehmen und mit anderen Fachexperten Ihren Fall näher beleuchten. Wir schauen uns gemeinsam mögliches Risikowarnverhalten und auch Interventionsmöglichkeiten an."

 

 

Der Workshop richtet sich ausschließlich an Fachpersonal, das im beruflichen Alltag mit dem Phänomen Stalking in Berührung kommt oder das Betroffene von Stalking berät und das Grundkenntnisse zum Thema mitbringt. Eigene Fälle können eingebracht werden, Interesse der Teilnehmer am fachlichen Austausch sollte vorhanden sein.

 

Da der Workshop auf max. 20 Personen begrenzt ist, ist eine frühzeitige Anmeldung empfehlenswert – die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt!

 

Unter folgendem Link können Sie alle Informationen zum Workshop abrufen:
http://www.i-p-bm.com/unserethemen/workshop-supervision-stalking.html

 

 

 

Zurück