Über uns

In Presseartikeln zum jüngsten Amoklauf in einem Unternehmen im schweizerischen Menznau nahe Luzern werden mehrere Auffälligkeiten des Täters genannt. Auch wenn es unklar ist, ob alle Details aus den Medien sich bewahrheiten, zeichnet sich doch ein charakteristisches Muster ab:

 

- Der Täter machte Andeutungen und Drohungen gegenüber Kollegen, im Bedrohungsmanagement bekannt als Leaking. Vorgesetzten und der Unternehmensführung war nach eigener Aussage nichts bekannt.
- Der Täter war durch mehrere Gewalttätigkeiten vorher auffällig gewesen.
- Der Täter fühlte ich von anderen verfolgt und bedroht.
- Bei dem Täter gab es aktuelle Krisen.
- Der Täter verabschiedete sich mit einer Nachricht direkt vor der Tat auf seiner Facebook Seite.

Ein solches Muster von Warnverhalten findet sich auch in einer Studie zu schwerer Gewalt am Arbeitsplatz, die wir dieses Jahr veröffentlichen werden.
Hierbei analysierten wir im Detail 20 deutsche Fälle von Workplace Violence mit folgenden Ergebnissen: Mindestens 90% der Taten waren geplant, in fast allen Fällen flossen private und berufliche Krisen im Vorfeld zusammen. Mindestens 60% der Täter sprachen Drohungen aus oder kündigten die Tat sogar an und mehr als Drittel zeigte Abschiedshandlungen. Immerhin 20% der Täter litten an einer paranoiden Psychose, in Folge dessen sie sich verfolgt und bedroht fühlten und aus ihrer krankheitsbedingten Sicht quasi in Notwehr die Tat vollzogen.

Aufbauend auf dieser Erkenntnis, dass im Vorfeld solcher Taten meist Warnsignale auftreten, unterstützen wir mit unserer Schwesterfirma Team Psychologie & Sicherheit bereits seit Jahren in Deutschland, der Schweiz, Luxembourg und Österreich  Unternehmen, Gemeinden, Behörden, Gerichte, Schulen und Universitäten beim Aufbau von systematischen Präventionsprogrammen.
In den vergangenen vierzehn Jahren waren wir zudem in mehr als 2.000 Fällen von bedrohlichem Verhalten in der Risikoanalyse und im Fallmanagement involviert. Falls Sie zu diesen Themen Fragen haben oder Unterstützung benötigen, können Sie jederzeit gerne mit uns Kontakt aufnehmen.

 

Nach oben

Zurück